Über mich

Als gebürtige Baselbieterin bin ich durch den normalen Schuldschungel gewatet und habe dann 2003 in Müchenstein das Gymnasium abgeschlossen. Nach einem kurzen Ausflug an die Uni Basel, wollte ich mich doch wieder umorientieren und hab beschlossen, Hebamme zu werden. So kam es dann, dass ich 3 Jahre lang in Chur zur Hebammenschule gegangen bin und 2010 erfolgreich abgeschlossen habe.

Obwohl es mir in Chur und in meinen Praktikumsorten Luzern und Sursee sehr gefallen hatte, wollte ich doch wieder zurück in die Heimat und arbeitete von September 2010 bis Mai 2018 im Bethesda Spital Basel.

2013 wagte ich mich an eine neue Herausforderung und hab angefangen, zusätzlich noch freiberuflich zu arbeiten. Seit Mai 2018 bin ich ins Team der Beleghebammen vom Bethesda Spital gewechselt und arbeite seither zu 100% selbständig.

Die Arbeit mit den Familien gefällt mir sehr gut und ich geniesse es sehr, dass ich individuell auf sie eingehen kann.

Weiterbildungen:

Als freischaffende Hebamme bin ich verpflichtet, regelmässig Weiterbildungen zu besuchen, möchte hier aber nicht jede einzelne aufzählen. Hier also nur die grossen Weiterbildungen:

2011/2012 Ausbildung für geburtshilfliche Akupunktur am ZHONG Institut

2012 Studiengang zum nachträglichen Erwerb des Fachhochschultitels BSc.

2017 Traditionelle Hebammenkunst von Barbara Kosfeld